Saint Luc / Freeride Week

Freeride / Individuelle Camps

Freeride-Erlebnisse im Val d´Anniviers mit Hotel-Komfort!

Termine auf individuelle Anfrage

Eigentlich das gleiche Erlebnis wie bei unseren Val d’Anniviers Camp nur dieses Mal mit einem 3 Sterne Hotel-Komfort:

Im schweizerischen Val d’Anniviers ist der Ursprung der Freeride-Camps der snowacademy und seit Jahren eines unserer beliebtesten Ziele. Einmal dort gewesen, wirst Du Dich sofort in den unvergleichlichen Walliser Charme mit seiner einzigartigen Bergkulisse, die unbegrenzten Freeride-Möglichkeiten und die idyllische Ruhe verlieben. Schließlich ist das Val d’Anniviers in unseren Augen einer der letzten Geheimtipps der europäischen Freeride-Szene. Massentourismus und Liftschlangen sind hier ein Fremdwort. Dank seiner Lage über 2000 Metern ist ausreichend Schnee garantiert. Es erwarten Dich traumhafte Skitage, die wir mit einem Glas lokalen Wein am Kamin gemeinsam ausklingen lassen werden.

NamePreisePurchase NoteKaufen

Residieren werden wir im altehrwürden Hotel Grandchalet Favre im Zentrum von Saint Luc keine 5 Gehminuten von der Gondelstation entfernt. Nicht nur der malerische Ortskern von Saint Luc wird Dich verzaubern, sondern im gleichen Maße die wohlige Atmosphäre des ausgewählten Interieurs des Grandchalet Favres. Zudem wird Dich die exquisite Küche des Hauses jeden Abend ausgiebig verwöhnen und Dir den bestmöglichen Aufenthalt bescheren. Denn wie kann man schöner einen erfüllten Freeride Tage ausklingen lassen als bei einem Glas erlesenen, heimischen Rotwein am prasselnden Kaminfeuer.

Mehr Infos zur Unterkunft findest Du hier: https://www.grandchaletfavre.ch

  • 7 Tage Übernachtung mit Halbpension im Doppelzimmer
  • 6 Tage Skipass
  • 6 Tage ganztägiges Freeride-Guiding
  • kostenloser Freeride Testski von Black Diamond (nach Verfügbarkeit)
  • kostenlose Sicherheitsausrüstung (LVS / Schaufel / Sonde)
  • Parkgebühr vor Ort
  • Kosten für evtl. Verpflegung vor Ort
  • Kosten für An- & Abreise
  • Anreise: Samstag bis 19:00 Uhr zu Abendessen, Begrüßung und Materialausgabe
  • So–Fr: ganztägiges Freeride-Guiding mit Liftaufstieg im Skigebiet Saint Luc/Chandolin
  • Führung im Gelände, Vermittlung von Skitechnik, Verbesserung des Fahrkönnens
  • auf Gruppenwunsch und materialabhängig auch Skitour, bzw. Skitoureneinstieg möglich
  • Abreise: Samstag nach dem Frühstück
  • sicheres und häufiges Befahren von schwarzen Pisten
  • Grundkondition für 6 ganze Tage Skifahren
  • kurze Aufstiege mit geschultertem Ski (ca. 15min)
  • leichte und flache Schiebepassagen für manche Freeride-Abfahrten
  • genereller Aufstiegstransport durch Liftanlagen
  • Freeride-Ski (Mittelbreite 95-120 mm)
  • Tourenski mit Fellen (falls vorhanden)
  • Ski- oder Tourenstöcke mit großen Tiefschneetellern (idealerweise höhenverstellbar)
  • Ski- oder Freeride-Schuhe, idealerweise mit Gehfunktion und leichtem Profil
  • Bei Tourenschuhen individuelle Absprache mit der snowacademy bzgl. Kompatibilität
  • Freeride-Rucksack mit Brust- und Bauchgurt ca. 15–30 l
  • LVS-Ausrüstung (falls Du keine eigene hast, stellen wir Dir diese kostenlos zur Verfügung)
  • Helm, Skibrille, Sonnenbrille
  • Funktionsbekleidung Freeride/Touring
  • Isolationsbekleidung/-schicht und Funktionsunterwäsche
  • 2 Paar Handschuhe, Mütze, Buff/Gesichtsschutz
  • Trinkflasche/Camelbak

Freeride-Testski der Firma Black Diamond stellen wir Dir kostenlos während des Camps zur Verfügung. Je nach Gruppenkonstellation kann es jedoch sein, dass nicht immer alle Skimodelle in der jeweils passenden Länge für jeden Teilnehmer gleichzeitig verfügbar sind. Des Weiteren beachte bitte, dass einige unserer Testski mit Pin-Bindungen ausgestattet sind und Du für diese Skischuhe mit Pin-Inserts benötigst. Deswegen bitten wir Dich, am besten Deinen eigenen Freeride-Ski mitzubringen, bzw. direkt mit uns im Vorfeld zu sprechen, wenn Du noch keinen hast.

Mit der Aushändigung unseres Testmaterials geht dieses in Deine Verantwortung und Haftung über. Für den Fall einer Beschädigung oder den Verlust des Testmaterials muss in Höhe des Wiederanschaffungspreises aufgekommen werden.

Back to Top